Ecoflow Powerstream – Powerstation endlich sinnvoll nutzen!

Ich hatte vor kurzem das Privileg das neue Balkonkraftwerk von EcoFlow zu testen. Da dies eine Kooperation war muss ich diesen Beitrag auch als Werbung kennzeichnen!

Ecoflow Powerstream sorgt dafür dass die Powerstation endlich sinnvoll genutzt werden kann.

​Das Balkonkraftwerk nennt sich “Powerstream” und soll vor allem für Besitzer einer Ecoflow Powerstation eine nützliche Ergänzung darstellen,

aber natürlich auch für Leute die zwar den Gedanken hatten für diverse Situationen eine Notstromversorgung in Form einer Powerstation vorzuhalten, sich aber noch nicht zu einem Kauf ermutigen konnten aufgrund der vielleicht scheinbaren nichtvorhandenen Nutzbarkeit außerhalb eben dieser Krisensituation.

Das soll sich mit Powerstream nun ändern und ich bin von dem System wirklich begeistert, und das aus mehreren Gründen!

Die Vorteile des Ecoflow Powerstream:

1. Außerhalb der Krise kann mit dem Balkonkraftwerk nun Strom, für den Eigenbedarf, in das Hausnetz eingespeist werden und somit eine Art “Amortisierung” verfolgt werden

2. Die vorhandene, oder auch neue, Powerstation wird genutzt

3. Die Powerstation ist, bei priorisierter Einstellung, immer aufgeladen und Einsatzbereit.

Das System ist so einfach und unkompliziert aufgebaut, dass eigentlich innerhalb von 10 Minuten alles angeschlossen und einsatzbereit ist.

Im Grunde sind es nur 3 Stecker die verbunden werden müssen: Solar, Powerstation und AC-Output also für das Stromnetz

Es gibt nur drei Anschlüsse am Ecoflow Powerstream. Solar, Powerstation und AC-Output

​Weitere Vorteile sind:

– Es können fast alle Ecoflow Powerstations genutzt werden, sogar die River 2 Serie mittels KFZ Anschlusskabel und auch die Zusatzakkus der Delta Serie. (Welche nicht kompatibel sind kommt nachher bei den Nachteilen)

– Es können fast alle gängigen Solarpanele verwendet werden solange die Leistungparameter stimmen (11-56V Leerlaufspannung, max. 450W pro Eingang, MC4 Stecker)

– Powerstream kann in Zukunft auf 800W Einspeisung geupgradet werden ohne Zusatzkosten.

– Man kann über die App alle wichtigen Daten abrufen und seinen Bedarf ganz genau auskalkulieren und ein System entwickeln um die beste Perfomance für sich selbst zu finden.

Wie funktioniert das EcoFlow Powerstream?

Es kann fast jedes Solarpanel an die Ecoflow Powerstream angeschlossen werden wenn die Parameter stimmen.

Man hat die Möglichkeit über die App das Powerstream so zu programmieren, dass die Einspeisung in das Stromnetz priorisiert wird.

Das bedeutet wenn die Solarleistung nicht ausreichend ist dann wird von der Powerstation die Differenz nachgeschossen. Die Grundlast kann man in der App selbst bestimmen von 0 – 600 W.

Zustätzlich gibt es die Möglichkeit über die smarten Steckdosen von Ecoflow, die sogenannten Smartplugs, den aktuellen Verbrauch genau zu bestimmen und das Ganze automatisiert ablaufen zu lassen.

Und dann gibt es noch die Stromspeicherpriorisierung. Dort wird der komplette Solarstrom für die Aufladung der Powerstation genutzt und erst wenn die Powerstation voll ist wird der Solarstrom in das Hausnetz eingespeist.

Per App kann man mehrere Zeitschaltuhren für die beiden Arten einstellen um dies an seinen Verbrauch anzupassen.

Beides hat seine Vor und Nachteile allerdings bevorzuge ich persönlich die Einspeisepriorisierung da unser Verbrauch eh relativ gering ist und dementsprechend die Powerstation immer nahe 100% liegt.

Wichtig dabei ist zu beachten, dass wenn es zu einem Stromausfall kommt das Powerstream nicht mehr in das Hausnetz einspeist und dementsprechend in diesem Fall der Strom direkt von der Powerstation abgezapft werden muss.

Das ist aber normal und ist auch eine Vorraussetzung damit das Balkonkraftwerk überhaupt in DE angeschlossen werden darf.

Die Nachteile des Ecoflow Powerstream:

1. Es können aktuell nur Powerstations der Fa. EcoFlow angeschlossen werden und dort auch nicht jede Serie. Die erste River Serie und die Delta 1 und Mini können, nach meinen Kenntnissen, aktuell nicht angeschlossen werden.

2. Ich persönlich hätte es toll gefunden wenn man die Grundlasteinspeisung ebenfalls per Zeitschaltuhr programmieren könnte. Das macht vor allem dann Sinn wenn man keine Möglichkeit hat ein Smartplug zu nutzen.

3. Es wäre auch super wenn man die Einspeisung aus der Powerstation heraus begrenzen könnte. Wenn nämlich die vollen 600W eingespeist werden müssen und die Solarladung aufgrund einer Dunkelflaute nicht gegeben ist dann kann die Powerstation sehr schnell leer gesaugt werden.

Die letzten beiden Nachteile können aber sicherlich mit einem Softwareupdate gelöst werden und ich habe dies auch so schon an EcoFlow weitergeleitet.

​Mein Fazit:

Das Ecoflow Powerstream ist eine sehr gute Lösung für alle die ein Balkonkraftwerk mit Speicher suchen

Alles in allem hat man mit der Powerstream die Möglichkeit seine EcoFlow Powerstation auch im Alltag zu nutzen und je nach Einstellung immer voll aufgeladen Einsatzbereit zu haben falls es zu einem Stromausfall kommen sollte.

Auch hat man nun endlich den Vorteil zumindest über einen längeren Zeitraum die Anschaffungskosten wieder teilweise rauszuholen in dem man den produzierten Strom ins Hausnetz einspeist um seine Grundlast zu decken.

Ein ausführliches Review Video mit weiteren Details findet ihr übrigens auch auf meinem YouTube Kanal!

Falls ihr ein Interesse an der Powerstream habt, dann habt ihr noch bis zum 15. Juni Zeit um mit dem Code “Bugoutsurvival” 5% Rabatt auf eure Bestellung bei Ecoflow zu sparen! –

Den Link zur Powerstream findet ihr hier -> Ecoflow Powerstream *

* Das ist ein sogenannter Provision-Link. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht aber du unterstützt damit meine Arbeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert